Tutor ev Täterprävention als Opferschutz

Tutor e.V
Tutor e.V

Willkommen auf den Seiten des Tutor e.V

Täterprävention als Opferschutz

Wissenschaftlichen Untersuchungen zufolge fühlen sich in Deutschland ca. 250 000 Männer zwischen 18 und 75 Jahren sexuell zu Kindern hingezogen.
Viele der Betroffenen erkennen das Auftreten sexueller  Gedanken an Kinder als Problem und wissen, dass deren Umsetzung tabu ist. Es kann aber zu vielfältigen Problemen in der normalen Lebensführung kommen. Bisher fehlt es in der Regel an sachkundigen und vertrauensvollen Ansprechpartnern für diese Männer, um ihnen sachkundige Auseinandersetzung mit der eigenen Sexualität zu ermöglichen und Schlimmeres zu verhindern.

Anzeichen:

folgende Selbstbeobachtung geben Anlass zur Vermutung, dass eine Pädophilie vorliegt:

  • sexuelle Erregung beim Betrachten von oder beim Kontakt zu Kindern
  • sexuell erregende Fantasien, in denen Kinder eine Rolle spielen
  • Konsum von Missbrauchsabbildungen im Internet ( sog. Kinderpornografie)


Therapie


Therapien erfolgen kostenlos und unter der Schweigepflicht.
Im Verlauf der Therapie erlernen Patienten :

  • die angemessene Wahrnehmung und Bewertung ihrer sexuellen Wünsche und Bedürfnisse
  • die Identifizierung  und Bewältigung gefährlicher Entwicklungen
  • Strategien zur Verhinderung von sexuellen Übergriffen

Hilfe finden Betroffene u.a. hier:

www.kein-taeter-werden.de

Tipps für Kinder